Projektpräsentation der Tansania-Reise 2020 – ABGESAGT

Liebe Tansania – Freunde,

wir blicken zurück auf eine aufregende Reise voll Eindrücke und Erfahrungen mit tollen Menschen in einem faszinierenden Land. Dazu möchten wir hier kurz berichten, was wir auf unserer Reise erlebt haben und wie es in Hinblick auf die aktuelle Corona-Krise mit uns weiter geht.

Eines der wichtigsten Vorhaben des Elektro-Teams auf der diesjährigen Reise war die Errichtung einer Solaranlage auf dem Kiumo Vocational Training Center. Die Solaranlage ist mittlerweile in Betrieb und wurde vor Ort gemeinsam mit unseren tansanischen Partnern errichtet. Wir haben zudem zahlreiche Reparaturarbeiten an der Elektroinstallation und den elektrischen Maschinen der Kiumo vorgenommen. So haben wir u.a. eine Kreissäge, eine Nähmaschine einen Schleifblock und diverse Teile der elektrischen Anlage wieder in Stand gesetzt, so dass der Ausbildungsbetrieb nun damit wieder fachgerecht und sicher umzusetzen ist. Ein weiterer Part war die Reparatur der Solaranlage auf der Kiumako Secondary School, die nach 8 Jahren Betrieb die ersten technischen Probleme hatte sowie die Fehlersuche an der Zisternenpumpe, die ebenfalls nicht mehr korrekt funktionierte.

Das SHK Team hat sich mit der Wasserversorgung des neu errichteten Obergeschosses der Kiumako befasst. Dazu wurden neue Wassertanks in die Wasserversorgung aufgenommen. Es mussten ein Fundament errichtet, Wasser- und Abwasserleitungen verlegt sowie Fallrohre für die Regenrinnen montiert werden. Das SHK-Team hat hierbei großes Improvisationstalent bewiesen und viele kleine Probleme lösen müssen. Am Ende wurde mehr geschafft als erwartet, was uns sehr stolz macht.

Die Begegnungsgruppe hat auf vielfältige Weise dazu beigetragen mit den Kindern und Jugendlichen an den Schulen in Kontakt zu kommen. Sei es über gemeinsame Spiele wie Wikingerschach und Fußball oder Gesang und Tanz in großer und keiner Runde. Sie hat sich auch handwerklich betätigt und so durch gemeinsames Arbeiten mit den tansanischen Schülern Barrieren abgebaut und Freundschaften geknüpft. Letzteres im wortwörtlichen Sinne, denn ein Teil des Upcycling-Projektes war das Knüpfen neuer Netzte der Fußballtore auf dem Schulhof. Darüberhinaus wurden Bäume auf dem Schulgelände und an einem Regenwaldhang in einer groß angelegten gemeinsamen Aktion gepflanzt und ein Erste-Hilfe-Workshop durchgeführt.

Nach vielen arbeitsreichen Tagen, haben wir uns daraufhin das Land und die Menschen auch außerhalb unseres Heimatortes Mwika angesehen. Dabei Standen Ausflüge und Wanderungen durch die Natur Tansanias sowie eine Safari im Aruscha Nationalpark auf der Agenda.

Zurück in Deutschland, hieß es für uns nun Nachlese zu betreiben. Auf den nächsten Vereinstreffen wollten wir die Eindrücke der Reise reflektieren und an der Präsentation unseres Projektes arbeiten. Leider müssen wir unsere für den 25.03. geplante Präsentationsveranstaltung aufgrund der Corona-Krise bis auf weiteres absagen. Wir hoffen das wir dies sobald sich die Lage beruhigt hat nachholen können. Auch unsere Vereinstreffen sind aus Fürsorgepflicht bis auf weiteres ausgesetzt. Wir bedanken uns bei allen Spendern, Partnern, Kollegen und Freunden die diese Reise ermöglicht haben, wir haben viel geleistet ohne euch wäre das nicht möglich gewesen!

Bleibt Gesund, Kwaheri und bis bald!!!

Download: Plakat zur Präsentationsveranstaltung 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*